Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Erstes Treffen des Interessenverbandes Netzimpedanz

von Astrid Dose

Das erste Treffen des Interessenverbands Netzimpedanz findet am 29. Oktober bei Ingenieurwerk Hamburg statt. Das Thema ist: Zukunft der Netzqualität – Herausforderungen und Chancen einer dezentralen Stromversorgung mit breitem Einsatz von E-Mobilität. Die Veranstaltung wird als Hybrid-Event stattfinden, d.h. die Live-Vorträge in den Räumen des Ingenieurwerk Hamburg werden auch online in Zoom übertragen. Anschließend gibt es die Möglichkeit sich bei einem gemeinsamen Abendessen auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

Die Energiewirtschaft befindet sich in einem weltweiten Wandel. Zum einen zwingt die rasante Klimaveränderung zur Reduzierung der Treibhausgase, zum anderen schrumpfen die Vorkommen fossiler Energieträger durch den immer weiter steigenden Energiebedarf enorm. Die effizientere Nutzung fossiler Energieträger durch Kraft-Wärme-Kopplung und dezentrale Energie-versorgungskonzepte, basierend auf erneuerbaren Energieträgern, können einen wertvollen Beitrag zur Lösung dieser Probleme leisten. Stromnetze sind dabei das Rückgrat einer zuverlässigen Versorgung, deren Digitalisierung aktuell in großem Tempo vorangebracht wird.

Für den Interessenverband für Netzimpedanz stehen alle Probleme und Herausforderungen um das Thema Netzausbau und Netzverstärkung im Focus. Expert/innen aus Forschung und Industrie tragen mit ihren Erfahrungen dazu bei das Thema Netz und Netzqualität sichtbarer zu machen, um so gemeinsam für einer bessere Stromversorgung beizutragen.

Veranstalter: Interessensverband Netzimpedanz
Termin: 29. Oktober 2020, 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Räume des Ingenieurwerk Hamburg, Georg-Wilhelm-Straße 187, 21107 Hamburg

https://www.netzimpedanz.com/

Zurück