Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details proTechnicale startet durch

von Astrid Dose

Umzug in das neue ZAL TechCenter

Neues ZAL Technologiezentrum in Finkenwerder (Pro Technicale)
Neues ZAL Technologiezentrum in Finkenwerder (Pro Technicale)

Im Mai 2016 ist es soweit. proTechnicale zieht um in das neu eröffnete ZAL TechCenter. Das derzeit modernste Forschungszentrum für die zivile Luftfahrt weltweit wird damit zur ‚Homebase‘ für 14 junge Frauen, die sich hier auf ein technisches Studium vorbereiten.

„Das ZAL TechCenter ist ein Ort, an dem technische Kreativität gelebt und Zukunft gestaltet wird. Unsere Teilnehmerinnen haben die einmalig Chance, hautnah dabei zu sein und dieses anregende Arbeitsumfeld alltäglich zu erleben“, so Jörg Merlein, der Geschäftsführer von proTechnicale. Als vor einem Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit am Horizont auftauchte, Teil des Innovationslabors zu werden, waren sich er und Manfred Kennel, der Initiator des Programms, sofort einig, dass proTechnicale ins TechCenter gehört: „Wo könnte man junge Frauen besser für die Luftfahrt begeistern?“ Die BWVI, die das Programm fördert und finanziell unterstützt, war ebenfalls schnell ins Boot geholt.

Schon bald arbeiten die Teilnehmerinnen in dem hochspezialisierten Technologiezentrum mit Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft unter einem Dach. Sie gewinnen dadurch einzigartige Einblicke in Innovationsdiskurse und in Entwicklungstrends, die das Fliegen in Zukunft prägen werden. Denn das ZAL TechCenter versteht sich als Plattform, die Kommunikation und Austausch ermöglicht und Ideen fördert. Die offene Architektur bietet viel Raum für Begegnung. Regelmäßig stattfindende Fach- und Netzwerkveranstaltungen bringen die Mieter zusammen und miteinander ins Gespräch. Die Teilnehmerinnen von proTechnicale werden so ganz selbstverständlich Teil dieses Netzwerkes und können sich auf diese Weise für ihren persönlichen Karriereweg inspirieren lassen.

Auch die Bewerberinnen für den kommenden Jahrgangs sind beeindruckt von der Perspektive, mit proTechnicale am neuen Standort in die Zukunft zu starten. „Beim Bewerbungsgespräch bekommen die Kandidatinnen leuchtende Augen, wenn wir auf das Thema TechCenter kommen. Unsere eigene Begeisterung für unseren zukünftigen Arbeitsplatz steckt an“, lacht Tanja Zeeb, die Projektkoordinatorin von proTechnicale. Die Bewerbungsfrist für den sechsten Jahrgang 6 übrigens noch bis zum 30. April 2016.

proTechnicale ist ein elfmonatiges Orientierungs- und Qualifizierungsjahr für technisch-naturwissenschaftlich interessierte Abiturientinnen, die sich ein entsprechendes Studium vorstellen können.

www.protechnicale.de/

Zurück