EEHH Newsletter
Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
EEHH Newsletter - Oktober 2016
Editorial Oktober
Welche Rolle kann die Offshore-Windenergie im zukünftigen Europäischen Strommix spielen? Werden die zuletzt atemberaubend niedrigen Preisgebote für Strom aus neuen Offshore-Windparks in den Nieder ...
WEITERLESEN
NORTHERN CONNECTIONS will Rahmenbedingungen ...
Bis zum Jahr 2020 engagiert sich das Custer EEHH zusammen mit zwanzig weiteren Partnern der Nordsee-Anrainer von Großbritannien über Deutschland bis nach Norwegen, eine Plattform für den Mittelstand zu entwickeln, durch ...
WEITERLESEN
Siemens speichert Windenergie als Wärme
Steine für die Energiewende: Eine Schüttung aus Basalt ist das Speichermedium, mit dem Siemens ab 2017 überschüssigen Windstrom speichert, um ihn bei Flaute ins Netz zu speisen. Gemeinsam mit ...
WEITERLESEN
Innovativer Kommunikationskanal
explore heißt das neue digitale Magazin der TÜV Nord Group. In Zusammenarbeit mit der Agentur Tempus Corporate (ZEIT-Verlag) hat die Konzern-Kommunikation von TÜV Nord ein journalistisches Format für das Netz entwickelt, um ...
WEITERLESEN
EEHH-Cluster zeichnet aus
Drei Jahrzehnte prägender Windanlagenentwicklung, extrem schnelle Energiespeicher für dezentrale Energiesysteme, Optimierung des Turbulenzverhaltens im Windpark – die drei Gewinner des ...
WEITERLESEN
Freie und Hansestadt Hamburg verleiht A380-Medaille an Manfred Kennel
Im Rahmen des 47. Hamburg Aviation Forums erhielt Manfred Kennel die A380-Medaille für besondere Verdienste in der Hamburger Luftfahrt. Von 2002 bis 2009 war er als Geschäftsführer bei Diehl Aerospace tätig und setzte in ...
WEITERLESEN
Technologieoptimierung für Windenergie durch neue Materialien ...
Das Cluster EEHH ist bis 2019 Technologietransfer und -Marketing-Partner beim INTERREG-Ostsee-Projekt "green power electronics – innovation via new materials", das von der EU mit 3,1 Mio. Euro gefördert ...
WEITERLESEN
Neue Studie im Mitglieder-Download-Bereich

In der aktuellen Studien des Öko-Instituts e.V. "Assessing the status of electrification of the road transport passenger vehicles and potential future implications for the environment and European energy system" geht es um den Zusammenhang einer Zunahme von E-Mobilität und der Reduzierung von CO2-Emissionen.

Die Autoren vertreten die Ansicht, dass es wichtig sei, Elektroautos zu fördern, aber dass auch in Straßensicherheit und Lärmschutz investiert werden müsse, um das Verkehrssystem deutlich zu reformieren.

Die vollständige Studie für registrierte Mitglieder finden Sie hier

Sektorenkopplung im Fokus
Vernetzung von Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr – auch Sektorenkopplung genannt. Um dieses wichtige Thema geht es auf dem 17. Treffpunkt Erneuerbare Energien Hamburg am 24. November 2016.
WEITERLESEN
Offshore Wind nach 2020
Ausschreibungen – das Novum der EEG-Novelle 2016. Bis Ende März 2017 erhalten zum ersten Mal für die deutsche Nordsee Offshore-Projekte per Ausschreibungs-verfahren ihre Zuschläge. Die 14. Hamburg Offshore Wind Konferenz ...
WEITERLESEN
Nachhaltige Mobilität in Nordeuropa
Wie viele Schweden und Deutsche werden 2050 noch einen PKW besitzen? Werden wir dann noch Strom aus fossilen Energieträgern gewinnen? Die Teilnehmer in der Handelskammer Hamburg beim Workshop "A Sustainable and ...
WEITERLESEN
EEHH auf der WindEnergy Hamburg
35.000 Besucher, 1.500 Aussteller – die zweite WindEnergy Hamburg vom 27. bis 30. September 2016 war ein überwältigender Erfolg. Auch das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg war dabei und hieß viele ...
WEITERLESEN