Details

1. Sitzung der AG Öffentliche Liegenschaften

1. Sitzung der AG Öffentliche Liegenschaften

Am 02. März 2021 fand die erste Sitzung der Arbeitsgruppe (AG) „Öffentliche Liegenschaften“ des Forums Solar als virtuelles Meeting statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch das Cluster, stellten sich die anwesenden Teilnehmer in einer kurzen Runde vor. Im weiteren Verlauf wurden die Ziele, Herausforderungen, Arbeitsschwerpunkte und nächsten Schritte der AG diskutiert.

Als zentrale Inhalte und Themenfelder wurden folgende Punkte benannt:

Ziele der Arbeitsgruppe

  • Der Anteil von Solaranlagen auf öffentlichen Gebäude signifikant erhöhen
  • Erfassung des Status Quo und eine Zielvorgabe von MW PV/STH auf Öffentlichen Liegenschaften. Erfassung der Verfügbaren Flächen (Was ist möglich?).
  • Stellenwert der Solarenergie zur Erreichung der Klimaschutzziele hervorheben. Basierend auf Transformationspfad Wärmewende aus Klimaschutzgesetz.
  • Akteure Zusammenbringen (Projektentwickler/Umsetzer mit Liegenschaftsbetreibern bzw. übergeordnet à der HGV)

 

Wo liegen die größten Herausforderungen/ Hemmnisse?

  • Fehlende Motivation der Liegenschaftsbetreiber, es herrschen viele Vorbehalte, Behörden agieren sehr risikoavers.
  • Komplexe Eigentümergeflechte, Wer entscheidet? Wer profitiert? Kompetenzen bei Eigentümern fehlen.
  • Es fehlt eine zentrale Anlaufstelle um Vorbehalte abzubauen.
  • Vergabevorschriften hemmen die Projektumsetzung
  • Hemmnisse sollten für die Städtischen Liegenschaftsbetreiber von einer „zentralen Instanz“ abgebaut werden

 

Mögliche Lösungsansätze:

  • Risikominimierung für Liegenschaftsbetreiber
    • Risiko kann geteilt werden, z.B. bei Dachpacht PV-Anlagen-Pacht
    • Behörde muss nicht Betreiber sein, es kann auch nur die Fläche zur Verfügung gestellt werden
  • Proaktiv auf Behörden zugehen, Vorbild sein, Vorbehalte, Ängste abbauen
  • Berliner Leitfaden als Vorlage nutzen und eigene Handlungsempfehlungen formulieren.
  • Redner aus Berlin für eine Sitzung einladen. Für Vortrag einladen à Freigabe besteht
  • „Solardachoptimierung“ über Landeshaushaltsverordnung
  • Neubauten „PV-Ready“ planen & errichten
  • Vergabeverfahren: Städt. Inhouse-Gesellschaft gründen / benennen.
  • Zentrale (städtische) Anlaufstelle benennen

 

Als konkrete nächste Schritte wurden:

  1. Handlungsempfehlungen für Liegenschaftsbetreiber erstellen
  2. Vertreter aus dem Bereich Öffentliche Liegenschaften sollen stärker aktiv mit in die AG eingebunden werden.

Aufbauend auf diesen Themen und Inhalten gilt es nun die kommenden Sitzungen anzugehen.

Als nächstes tagte dann die AG Private Anwendungen  am 08. März 2021. Die AGs berichten in halbjährigen Sitzungen im gesamten Plenum über ihre Ergebnisse.

Das Cluster EEHH und die Forumsleitung freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Über den Autor

Profilbild zu: Constantin Lange

Beim Cluster bin ich für den Bereich Forschung und Innovation zuständig und bin damit die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft. Meine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Wind – und Solarenergie sowie im Themenfeld Wärme. Über unsere Fachforen und verschiedene Veranstaltungsformate verantworte ich u.a. direkte Informations- und Diskussionsformate für unsere Mitgliedsunternehmen.