Event-Details

1. Nationales Wirtschaftsforum Wasserstoff, 3.2.2022, Hamburg

Zwischenbilanz ziehen und Impulse setzen:

Vor mehr als einem Jahr wurde die Nationale Wasserstoffstrategie verabschiedet. Seitdem sind zahlreiche Projekte rund um die Themen Erzeugung, Speicherung, Transport und Verteilung sowie Nutzung von grünem Wasserstoff initiiert worden, die Bundesregierung hat hierfür 8 Milliarden € zur Verfügung gestellt. Der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft gewinnt darüber hinaus auch auf europäischer und globaler Ebene an Fahrt. Denn eines ist klar geworden: Klimaneutralität lässt sich nur mit dem Einsatz von grünem Wasserstoff erreichen! Auf dem 1. Nationalen Wirtschaftsforum Wasserstoff soll daher am 3. Februar 2022 unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftssenator Michael Westhagemann in Hamburg Zwischenbilanz gezogen werden und zusammen mit Wirtschaft und Politik Position und Kurs der nächsten Jahre bestimmt werden, um so Impulse für erforderliche Rahmenbedingungen setzen zu können. Das Programm ist dabei eine Mischung aus Podiumsdiskussionen und kurzen Einzelbeiträgen, welche die Komplexität der Aufgabe, des Aufbaus einer Wasserstoffwirtschaft, verdeutlicht. Der „Wasserstoffgipfel“ ist dabei nicht auf eine große kommerzielle Veranstaltung ausgerichtet, vielmehr ist die Anzahl auf maximal 100 Teilnehmer beschränkt, um effizient und zielgerichtet diskutieren zu können. Zu den Vortragenden und Podiumsteilnehmern gehören u.a. Michael Westhagemann, Dr. Arndt Köfler ,CTO thyssenkrupp Steel Europe AG, Katherina Reiche, CEO Westenergie AG, Gunnar Groebler, CEO Salzgitter AG, Prof. Dr. Armin Schnettler, VDE Präsident / Siemens Energy und weitere wichtige Vordenker und Macher der Wasserstoffwirtschaft.

Das Nationale Wirtschaftsforum Wasserstoff findet an einem exponierten Ort der Wasserstoffwirtschaft statt: Hamburg hat zusammen mit weiteren norddeutschen Bundesländern eine eigene Norddeutsche Wasserstoffstrategie entwickelt. Und in Hamburg wird die erste großmaßstäbliche Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 100+ MW entstehen. Gleichzeitig bildet Hamburg seit jeher mit einer starken Wirtschaft das Tor zur Welt.

Weitere Infos und Anmeldung gibt’s hier: https://wirtschaftsforum-h2.de/anmeldung/

https://wirtschaftsforum-h2.de