Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

German Renewables Award - 22. September 2020 Bewerbungsverfahren

Wie kann der Anteil erneuerbarer Energien in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr weiter gesteigert werden? Wie kann eine bessere Systemintegration und Kopplung der Sektoren erreicht werden? Welche überzeugenden und marktfähigen Speicherlösungen gibt es? Wo finden sich Konzepte mit gänzlich innovativen Ansätzen und Lösungen? Mit der Beantwortung dieser Fragen stellen sich das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) und seine Akteure den Herausforderungen der Energiewende in Deutschland. Mit dem German Renewables Award – dem ersten deutschen Preis aus der Branche für die Branche - honoriert das EEHH-Cluster zum neunten Mal persönliches und unternehmerisches Engagement für die erneuerbaren Energien und die Energiewende.

Bewerbung

die Bewerbungsfrist für den German Renewables Award 2020 beginnt am 24. Februar 2020 und endet am  15. Mai 2020 um 16.00 Uhr.

Konzept

Beim German Renewables Award 2020 verleiht eine exklusive Jury, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Preise in den Kategorien Lebenswerk, Produktinnovation des Jahres, Projekt des Jahres und Studentenarbeit des Jahres (Bachelor, Diplom, Master). In der Kategorie Lebenswerk bitten wir darum, eine Person vorzuschlagen.
In einem gesonderten Verfahren wird zudem die Kategoeire Journalistenpreis vergeben.

Preisträger erhalten eine einzigartige Trophäe und ein Jahr lang kostenlosen Eintritt zu allen Veranstaltungen des EEHH-Clusters. Außerdem werden die Preisträger im EEHH-Newsletter interviewt. Für die ausgezeichnete Forschung zu den Grundlagen der erneuerbaren Energien wird der Verfasser einer Studentenarbeit mit einem Preisgeld von 1.000 Euro gewürdigt.

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen mit allen Anforderungen in den einzelnen Preiskategorien finden Sie unter den Menüpunkten. Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Teilnahmebedingungen

Die Entscheidung über die Auswahl der Nominierten und Preisträger trifft allein die unabhängige Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Bewertet werden alle zugelassenen und rechtzeitig eingereichten Bewerbungen, die die Bewerbungskriterien erfüllen. Eine Bewerbung ist nur für eine Preiskategorie möglich und kann in den Folgejahren nur eingereicht werden, wenn sie nachweislich und signifikant verändert worden ist.

Kategorien

Ein Produkt ist ein materielles Sachgut z.B. ein technisch-gewerbliches Produkt, eine Anlage oder ein Dienstleistungsprodukt, das in gleicher Art wiederholt hergestellt werden kann. Das Produkt muss entweder bereits auf dem freien Markt verfügbar sein, angeboten werden oder zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits im (Probe-) Betrieb sein.

Ein Projekt ist ein zielgerichtetes einmaliges Vorhaben, das aus einer Reihe aufeinander abgestimmter Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um ein Ziel unter Berücksichtigung von Vorgaben bei Zeit, Ressourcen, Wirtschaftlichkeit und Qualität zu erreichen.

Für die Studentenarbeit des Jahres können sich nur Studenten mit ihren Abschlussarbeiten (Bachelor, Diplom, Master) im Bereich Erneuerbare Energien bewerben. Für alle Abschlussarbeiten muss bereits eine Benotung vorliegen.

Für die Kategorie Lebenswerk ist keine Bewerbung möglich. Für diese Auszeichnung können Personen nur von anderen vorgeschlagen werden. Der Vorschlag muss eine schriftliche Begründung enthalten, die die Person mit einer Kurz-Vita vorstellt und erklärt, warum die vorgeschlagene Person die Auszeichnung für ihr Lebenswerk verdient.

Fristen

Alle Bewerbungen müssen vollständig auf Deutsch im Zeitraum von Freitag, den 28. Februar 2020, bis Freitag, den 15. Mai 2020, um 16:00 Uhr (MEZ) im Webinterface auf der Bewerbungswebsite eingetragen und ausschließlich dort digital hochgeladen werden.

Auswahlverfahren

Zur Bewertung der Bewerbungen werden diese auf der EEHH-Website automatisch in eine elektronische Longlist aufgenommen und von der EEHH für eine Shortlist zugelassen. Das Auswahlverfahren der Jury ist zweistufig. Durch Punktevergabe für alle Bewerbungen der Shortlist werden die drei besten Bewerbungen in jeder Preiskategorie (bzw. besten Vorschläge bei Lebenswerk) nominiert.

Danach erfolgt in einer finalen Abstimmungssitzung in Hamburg durch erneute Punktevergabe für die drei Nominierten die Auswahl des Preisträgers in jeder Preiskategorie. Bewerber werden rechtzeitig über ihre Auszeichnung als Nominierte informiert. Preisträger werden ebenfalls rechtzeitig schriftlich und telefonisch informiert. Preisträger sollten am 22. September 2020 bei der Preisverleihung in Hamburg anwesend sein.