Der alt-Tag

Hochschulen in Hamburg und der Metropolregion Universität Hamburg (UHH)

Kontaktinformationen

Büro des Energieforschungsbeauftragten der UHH: Prof. Dr. Michael Fröba

Universität Hamburg
Martin-Luther-King-Platz 6
20146 Hamburg

+49 (0)40 - 42838 3100
+49 (0)40 - 42838 6348

uhh@energieforschungsverbund.hamburg
www.uni-hamburg.de

Logo von: Universität Hamburg (UHH)

Als größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutschlands und drittgrößte Universität in Deutschland mit rund 40.000 Studierenden und ca. 10.700 Mitarbeitern (6510 vom Universitätskrankenhaus Eppendorf) vereint die Universität Hamburg ein vielfältiges Lehrangebot mit exzellenter Forschung. Sie ist dem Konzept einer nachhaltigen Wissenschaft verpflichtet.

Im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erhielt die Universität Hamburg 2012 eine erneute Bewilligung für ein Exzellenzzentrum in der Klimaforschung und den Zuschlag für das „Hamburg Centre for Ultrafast Imaging“, ein neues Forschungscluster im Bereich Physik und Chemie.

Schwerpunkte

Biomasseverwertung und -produktion

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN)

Kurze Beschreibung (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen): Wissenschaftler der MIN-Fakultät beschäftigen sich u.a. mit der Optimierung und Produktion von Biomasse, unterschiedlichen Formen der Biomasse (wie z.B. Algenkulturen, Bäumen oder Chinaschilf) sowie ihrer späteren Verwertung, z.B. mittels mikrobiologischer Ansätze.

Klima, Erde, Umwelt

Fakultät: MIN, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo), Geisteswissenschaften (GW)

Kurze Beschreibung (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen): In diesem universitären Forschungsschwerpunkt werden grundlegende Fragen nach Prozessen und Eigenschaften des Erdsystems gestellt und insbesondere in der Klima-, Umwelt- und Biodiversitätsforschung aus natur-, sozial- und geisteswissenschaftlicher Perspektive bearbeitet.

Materialforschung im Bereich Energiespeicherung

Fakultät: MIN

Kurze Beschreibung (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen): Die Materialforschung im Bereich Energieforschung deckt neben verschiedensten Ansätzen der Stromspeicherung auch die Speicherung von Solarenergie, Wärmeenergie oder die Gasspeicherung (Power-to-Gas) ab. Im Fokus stehen dabei u.a. unterschiedlichste Nano-, poröse oder polymerbasierte Materialien, die sowohl in stationären wie auch mobilen Anwendungen Einsatz finden könnten.

Rahmenforschung

Fakultät: MIN, WiSo

Kurze Beschreibung (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen): Fragestellungen im Bereich Energie werden an den unterschiedlichsten Fachbereichen der Universität Hamburg bearbeitet. Dazu gehören z.B. Umweltthemen im Kontext von Kapitalmärkten und Unternehmensstrategien, Untersuchungen zum Emissionshandel oder der Transformation urbaner Energiesystem, aber auch die IT-Sicherheit bei der Vernetzung von energieeffizienten Anlagen und Akzeptanzstudien.

Windenergie

Fakultät: MIN, WiSo

Kurze Beschreibung (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen): Es existieren Forschungsthemen im Bereich der soziologischen und ökonomischen Aspekte von Windparks, Instrumente zur besseren Planung von Windparks sowie ökologischen Entwicklungen im Umkreis von Windparks. Hinzu kommt das Windkanallabor, in dem bodennahe Windgrenzschichten simuliert werden können.

Studiengänge

Biologie

Abschluss: B.Sc.

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Das Bachelorstudium Biologie vermittelt naturwissenschaftliche Grundlagen in Biologie sowie den benachbarten Wissenschaften Chemie, Physik und Mathematik. Im Fokus stehen dabei vor allem die verschiedenen Teilgebiete der Biologie: Zellbiologie und Biochemie, Evolution, Genetik und Molekularbiologie, Physiologie, Morphologie, Systematik, Mikrobiologie, Entwicklungsbiologie und Ökologie. Vor allem innerhalb des Wahlpflichtbereichs können sich die Studierenden innerhalb der biologischen Themen spezialisieren.

Dr. Markus Brändel (Studienbüro Biologie)
+49 40 42816 648
markus.braendel@uni-hamburg.de

Chemie

Abschluss: B.Sc.

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Die Chemie ist eine experimentelle Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau, der Zusammensetzung, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen auseinandersetzt. Das Bachelor-Studium besteht zu ca. 50 Prozent aus experimentellen Arbeiten. Zu den benachbarten naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen sind die Grenzen fließend; das gilt insbesondere für die Mathematik, die Physik, die Biologie und die Pharmazie.

Dr. Franca Fuchs (Studiengangkoordinatorin)
+49 40 42838 6169
franca.fuchs@chemie.uni-hamburg.de

Holzwirtschaft

Abschluss: Bachelor of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften; Betriebswirtschaft

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Bachelorstudiengang Holzwirtschaft ist ein interdisziplinärer Studiengang mit einem breiten Fächerspektrum rund um das Thema Holz. In den ersten beiden Semestern wird Basiswissen in Biologie, Chemie und Physik vermittelt. Hinzu kommen ingenieurwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen. Ab dem dritten Semester werden in verschiedenen Modulen die holzspezifischen, wissenschaftlichen und beruflichen Fachkenntnisse vertieft.

Dr. Bernhard Kenter (Studienbüro Holzwirtschaft)
+49 40 42838 8471
bernhard.kenter@uni-hamburg.de

Physik

Abschluss: Bachelor of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: zum WS und SoSe

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Bachelorstudiengang vermittelt theoretische und experimentelle Grundlagen und legt die Basis einer breiten physikalischen Allgemeinbildung. Die Studierenden lernen von Beginn an Aspekte der aktuellen Forschung und ihre Methoden kennen. Zum Beispiel betrachtet die Physik die naturwissenschaftlichen Grundlagen und die technischen Möglichkeiten bzw. Risiken, die die unterschiedlichen Quellen der Stromversorgung ausmachen.

Norman Eggers (Leitung – Studienbüro Physik)
+49 40 42838 6947
studienbuero@physik.uni-hamburg.de

Biologie

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Master „Biologie“ ist ein forschungsorientierter Studiengang, der auf einen vorangegangenen Bachelor oder vergleichbaren Hochschulabschluss in Biologie aufbaut. Er vermittelt einerseits vertiefende berufsqualifizierende Kenntnisse sowie theoretische und praktische Kompetenzen in der gesamten Breite des Fachgebietes. Andererseits ermöglicht er eine berufliche und wissenschaftliche Spezialisierung in den Schwerpunkten „Biodiversität und Ökologie“, „Evolution und Systematik“ sowie „Molekulare Biologie und Biotechnologie“.

Dr. Markus Brändel (Studienbüro Biologie)
+49 40 42816 648
markus.braendel@uni-hamburg.de

Chemie

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS und SoSe

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Das Masterstudium Chemie vermittelt vertiefende Kenntnisse im Bereich der Anorganischen, Organischen und Physikalischen Chemie. Durch das umfangreiche Wahlpflichtangebot in der Vertiefungsphase ist eine Spezialisierung auf das Thema Energie (u.a. Veranstaltungen zu Regenerativer Energieumwandlung, Materialien für die Energiespeicherung und Aspekte der Energieversorgung) möglich. Der forschungsorientierte Studiengang wird durch viele Praktika abgerundet, die Einblicke in die aktuellen Forschungsbereiche geben.

Dr. Franca Fuchs (Studiengangkoordinatorin)
+49 40 42838 6169
franca.fuchs@chemie.uni-hamburg.de

Geographie – Globale Transformationen und Umweltveränderungen

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Masterstudiengang soll mit einem forschungsorientierten Ansatz und einer integrativen Perspektive auf wissenschaftliche Tätigkeiten im weiteren Sinne vorbereiten. Es geht vor allem um die Vermittlung von Ansätzen zum Verständnis von und zum Umgang mit globalen Transformationsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft, mit globalen Umweltveränderungen sowie daraus resultierenden Interaktionen in spezifischen Mensch-Umwelt-Beziehungen.

Dr. Sigrid Meiners (Studienkoordinatorin)
+49 40 42838 7587
sigrid.meiners@uni-hamburg.de

Holzwirtschaft

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften; Betriebswirtschaft

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS und SoSe

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Das Zentrum Holzwirtschaft konzentriert alle Kompetenzen in Sachen Holz – von Biologie und Chemie über Technologie, Ökologie und Wirtschaft. Der Masterstudiengang vermittelt vertiefende Kenntnisse auf allen Gebieten der Holzwirtschaft. Das Studienangebot wird ergänzt durch nationale und internationale Exkursionen. Durch den engen Austausch mit den Forschungseinrichtungen des Thünen Instituts ergeben sich während des Studiums vielfältige Möglichkeiten der Spezialisierung. Der Masterstudiengang zeichnet sich außerdem durch eine hohe Betreuungsintensität aus.

Dr. Bernhard Kenter (Studienbüro Holzwirtschaft)
+49 40 42838 8471
bernhard.kenter@uni-hamburg.de

Integrated Climate System Sciences (ICSS)

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Englisch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

The ICSS combines elements of the atmospheric, hydrospheric, cryospheric and biospheric natural sciences with those of economics and the social sciences. The program has an internationally unique focus on physics and modelling and offers three areas of specialization:

  • physics of the climate system
  • biogeochemistry of the climate system
  • climate-related economics and social sciences

The ICSS program is research oriented and imparts knowledge of and skills in climate research.

Katja Grannis (Coordination SICSS M.Sc. programme)
+49 40 42838 7597
sicss@uni-hamburg.de

International Business and Sustainability (MIBAS)

Abschluss: Master of Arts

Fakultät: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Englisch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Im Mittelpunkt steht der Aufbau von spezifischen Kenntnissen und Kompetenzen in den Bereichen der internationalen Unternehmensführung und der Nachhaltigkeit. Im MIBAS kommen Studierende aus unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen und entwickeln gemeinsam ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge in der globalen Wirtschaft. Das Lehrprogramm konfrontiert sie dabei mit den umfangreichen theoretischen und praktischen Herausforderungen, die eine nachhaltige Wirtschaftsweise für Unternehmen und Gesellschaft mit sich bringt.

Maren Zühlke (Studienkoordinatorin und Studienfachberaterin)
+49 40 42838 2187
maren.zuehlke@wiso.uni-hamburg.de

Prof. Dr. Daniel Geiger (Studiengangsbeauftragter)
+49 40 42838 5715
Daniel.Geiger@wiso.uni-hamburg.de

Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Masterstudiengang „Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften“ bietet mit den Forschungsrichtungen Biologische Ozeanographie und Fischereiwissenschaften eine in Deutschland einmalige Kombination von grundlegender und angewandter Forschung innerhalb der marinen Wissenschaften. Der Studiengang vermittelt grundlegendes Wissen und erlaubt im weiteren Verlauf die Spezialisierung in einer Teildisziplin.

Dr. Markus Brändel (Studienbüro Biologie)
+49 40 42816 648
markus.braendel@uni-hamburg.de

Molecular Plant Sciences

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

In diesem Studiengang steht der Umgang mit bzw. der Einsatz von molekularbiologischen Methoden in der Biologie im Vordergrund, der sich immer wieder auch in der gesellschaftlichen Debatte wiederfindet. Die Absolventinnen und Absolventen des sowohl forschungs- als auch anwendungsorientierten Studiums lernen in vier Semestern molekularbiologische, physiologische und histologische Methoden und Verfahren kennen, die sie in Experimenten eigenständig anwenden. Den Studierenden wird dabei vor allem auch der sozio-ökonomische Kontext molekularbiologischer Arbeit vermittelt.

Dr. Markus Brändel (Studienbüro Biologie)
+49 40 42816 648
markus.braendel@uni-hamburg.de

Nanowissenschaften

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS und SoSe

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der interdisziplinäre Studiengang wird von den Fachbereichen Chemie und Physik angeboten. Er vertieft die Kenntnisse und Methoden aus dem Bachelorstudiengang, wobei eine Fokussierung auf die Schwerpunkte Nanoanalytik, Nanomaterialien, Nanostrukturierungsmethoden, Nanobiotechnologie und Technologische Anwendungen erfolgt. Es werden Wahlpflichtmodule im Bereich Energie (wie z.B. „Regenerative Energieumwandlung“ oder zu Materialien für die Energiespeicherung) angeboten.

Norman Eggers (Leitung – Studienbüro Physik)
+49 40 42838 6947
studienbuero@physik.uni-hamburg.de

Physik

Abschluss: Master of Science

Fakultät: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: zum WS und SoSe

Studiensprache: Deutsch

Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag

Der Masterstudiengang Physik vertieft das im Bachelorstudium erlangte Grundlagenwissen und vermittelt Fachwissen, das sich an den aktuellen Forschungsfragen orientiert. Im Mittelpunkt stehen Forschungsmethoden, eigenständiges und verantwortliches Handeln sowie strategische Planung der Vorgehensweise und die kritische Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Nach Ihrem Abschluss können Physiker/innen u.a. auch in der Energiebranche arbeiten.

Norman Eggers (Leitung – Studienbüro Physik)
+49 40 42838 6947
studienbuero@physik.uni-hamburg.de

Zurück