Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Vorgestellt: Carneades

von Astrid Dose

In der aktuellen Newsletter-Ausgabe interviewen wir mit Alexander Kruse, Mitbegründer und Partner von Carneades. Im folgenden Gespräch spricht er über die Ziele und Angebote des Hamburger Beratungsunternehmens.

EEHH: Sie sind Mitgründer und Geschäftsführer von Carneades. Was verbindet Ihren persönlichen Lebenslauf mit der Spezialisierung von Carneades?

Alexander Kruse: „Als Rechtsanwalt habe ich mich neben Immobilien- und Windparktransaktionen auch für die technischen und kommerziellen Details der Projekte interessiert. Nach Tätigkeiten in spezialisierten Anwaltskanzleien und in der Rechtsabteilung von Nordex, habe ich einen tieferen Blick in die Wertschöpfung gewagt und z.B. auch die kommerzielle Projektleitung von Onshore-Wind-Projekten übernommen. Die Kompetenz in mehreren Gebieten konnte ich bei späteren Offshore- Projekten, z.B. als Contract Manager bei DanTysk und Sandbank (Vattenfall) effizient einbringen.

Diesen Ansatz haben mein Geschäftspartner Tobias Voigt und ich mit der Spezialisierung von Carneades im On- und Offshore-Wind weiter ausgebaut: Tobias Voigt kommt aus einer Ingenieursfamilie, und meine Eltern sind Betriebswirte – das hilft beim Blick über den (juristischen) Tellerrand!“ 

EEHH: Bitte stellen Sie in Kurzform das Portfolio von Carneades für Ihre Kunden dar!

Alexander Kruse: „Das ist eine schwierige Aufgabe! Eine pragmatische Kurzform könnte so lauten: Wir sind verlängerte Werkbank und Strategieberatung für kommerzielle und juristische Aspekte von Renewables-Projekten im In- und Ausland. Dies reicht inhaltlich vom Management der Verträge, Claims, Prozess-, Dokumenten- und Risikomanagement bis hin zu Fragen der Genehmigung und Zertifizierung. Immer jedoch mit Bezug zu der kommerziellen und juristischen Kompetenz unseres Teams und über alle Projektphasen hinweg - von der Entwicklung bis zum Betrieb. Regional sind wir hauptsächlich in Nord-, Ost- und Westeuropa sowie in Taiwan tätig.“

EEHH: Welche Projekte fordern Sie besonders und wo liegen derzeit Ihre Schwerpunkte?

Alexander Kruse: „Wir unterstützen in einer Vielzahl von On- und Offshore-Projekten den Einkauf der Hauptkomponenten wie z.B. Windenergie-Anlagen, Fundamente oder Installationsleistungen. Aufgrund des aktuell hohen Wettbewerbs und der stark gesunkenen Einspeisevergütungen ist der Einkauf sehr herausfordernd. Immerhin müssen die aktuell entwickelten Projekte teilweise mit ca. ein Drittel der noch vor wenigen Monaten verfügbaren Einspeisevergütung auskommen. Deshalb sind wir natürlich sehr zufrieden, wenn aufgrund unserer Unterstützung mit Prozess-Knowhow und Verhandlungsstärke die Ziele der Kunden erreicht werden und positive Bauentscheidungen getroffen werden konnten und auch zukünftig werden. Auf der anderen Seite gibt es Märkte wie Taiwan, in denen eine vollständig neue Lieferkette von lokalen Lieferanten in die Projektentwicklung mit eingebunden werden muss. Neben der großen Distanz ist es vor allem der kulturelle Unterschied, der uns bei der Findung und Verhandlung einer vertraglichen Grundlage herausfordert.“

EEHH: Wie möchte sich Carneades in den nächsten zwei, drei Jahren weiterentwickeln?

Alexander Kruse: „Wir sind seit fünf Jahren am Markt und haben durch die verschiedenen Veränderungen des Marktes unser Profil kritisch hinterfragen und auch schärfen können. Zudem hat Carneades ein tolles Team von engagierten Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in der Branche und dem Anspruch, den Markt zu gestalten und ‚best in class‘ zu sein. Diesen fachlichen Anspruch und die Teamstärke wollen wir in den nächsten Jahren weiter ausbauen, um damit in Projekten mehr Verantwortung übernehmen und internationaler agieren zu können.“

https://carneades.com/projectservices/

 

Zurück