Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Ein Zeichen für das Klima setzen -

von Astrid Dose

Die Elfte Hamburger Klimawoche lädt ein

Schirmherr der 11. Hamburger Klimawoche: Boris Herrmann vom Team Malizia (HKW)
Schirmherr der 11. Hamburger Klimawoche: Boris Herrmann vom Team Malizia (HKW)

Viele Menschen wollen etwas Konkretes für eine nachhaltige Entwicklung tun und ihr Leben umweltfreundlicher gestalten, stehen dabei jedoch einem unübersichtlichen Angebot seriöser, aber auch unseriöser, technologischer Lösungen und Dienstleistungen gegenüber. Es gibt bereits eine Vielzahl von erfolgreichen Technologien und Geschäftsmodellen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit.

Die 11. Hamburger Klimawoche möchte vom 22. und 29. September 2019 den berühmten „Otto Normalverbraucher“ motivieren umzudenken, innovativ und vor allem richtig zu handeln. Die Klimawoche versteht sich als Interaktions-, Integrations- und Kommunikationsplattform von aktuellen und künftigen Lösungen für eine nachhaltige Welt.

Das Team Malizia um den Oldenburger Skipper Boris Herrmann, der Team-Managerin Holly Cova und der Leiterin des teameigenen Bildungsprogramms, Birte Lorenzen, hat die Schirmherrschaft für die 11. Hamburger Klimawoche übernommen. Die Segler von Malizia erlangten weltweite Bekanntheit, als sie die Klimaaktivistin Greta Thunberg im August 2019 zur UN-Klimakonferenz nach New York über den Atlantik brachten.

„Es ist mir eine große Ehre, die Schirmherrschaft übernehmen zu dürfen. Ich hoffe, dass sich die ganze Stadt mit Klimawandel beschäftigt“, schrieb Boris Herrmann kurz vor seiner Ankunft in New York dem Team der Hamburger Klimawoche.

Renommierte Referenten präsentieren neueste Informationen rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs), teilen innovative Gedanken und vermitteln praxisnahe Alternativen für eine nachhaltigere Lebensweise und die Bekämpfung des fortschreitenden Klimawandels. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei.

https://www.klimawoche.de/

Zurück