Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Editorial Mai

von Astrid Dose
Andreas Vallbracht / Hamburg Media Server
Andreas Vallbracht / Hamburg Media Server

Das erste Halbjahr 2019 ist schon auf der Zielgeraden in der Sommerzeit. Und für EEHH ist das ein guter Grund zur Vorfreude auf das mittlerweile vierte Sommerfest in den Parkanlagen „Planten un Blomen“ in Hamburg! Wir hoffen auf ein entspanntes Fest, bei dem es Gelegenheit gibt, sich in entspannter Atmosphäre mit vielen Branchenakteure auszutauschen und auf die Sommerzeit vorzubereiten.

Trotz der sich abzeichnenden Entspannung im Sommer führen wir uns zwei gesellschaftliche Entwicklungen vor Augen, aufgrund derer wir uns als Akteure einer zukunftsgerichteten Energieversorgung nicht allzu bequem zurücklehnen können. Europa wählt ein neues Parlament. Nach der Wahl sind mehr Vertreter populistischer Parteien im EU-Parlament vertreten, die sich einer tragfähigen Klimaschutz- und Energiepolitik in den Weg stellen könnten. Außerdem stellen sie den Klimawandel in Frage und handeln nach der Devise: „Nach uns die Sintflut“.

Auf der anderen Seite engagieren sich junge Leute wieder gesellschaftlich – in der Schülerstreikbewegung „Fridays For Future“. Unabhängig davon, wie man zu der Form des Schülerstreiks stehen mag: die Schülerinnen und Schüler protestieren zu Recht und wirkungsvoll gegen eine reale Diskrepanz zwischen Anspruch der Klimapolitik mit den Zielen der Klimakonferenz in Paris und der unzureichenden Energiepolitik in vielen Ländern. In Deutschland prangern sie sehr nachvollziehbar an, dass sich die Bundesrepublik nicht länger eine Energiepolitik leisten kann, durch die sie einerseits die CO2-Minderungsziele für das Jahr 2020 bereits massiv verfehlen wird und es andererseits für die Klimaschutzpolitik bis 2030 noch kein annähernd belastbares Konzept gibt.

Wir freuen uns auf unser Sommerfest, möchten Sie aber alle herzlich ermuntern, während und nach der Sommerzeit gemeinsam eine ambitioniertere und wirkungsvollere Energiepolitik einzufordern!

Zurück