Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Editorial Dezember

von Astrid Dose
Zeichnung von Imke Staats
Zeichnung von Imke Staats

Während in Katowice auf der Klimakonferenz debattiert wurde, wie der Klimawandel weltweit begrenzt werden kann, nutzten viele Energiefachleute in Deutschland die vorweihnachtliche Zeit, um über die Zukunft der Klimaschutz- und Energiepolitik in Deutschland im Jahr 2019 nachzudenken oder zu spekulieren. In der Koalitionsvereinbarung der Bundesregierung im März gab es einen ambitionierten Ausblick für die Erneuerbaren und die Sektorenkopplung in Deutschland. Zum Ende des Jahres wurde jedoch deutlich, dass viele notwendige wichtige Weichenstellungen in der deutschen Energiepolitik offen sind, sodass ein langfristig planbarer Ausbaupfad der Erneuerbaren Energien noch nicht festgelegt ist und viele Einzelregelungen angepackt werden müssen. Das internationale Ranking der deutschen Energiepolitik hat sich im Jahr 2018 verschlechtert. Viele internationale Besucher des EEHH-Clusters sind erstaunt und manchmal beunruhigt über die Richtung der deutschen Energiepolitik.

Bereits in den vergangenen Jahrzehnten sah sich das Energiesystem mit schwierigen Veränderungen in der Regulatorik konfrontiert. Als EEHH-Cluster sind wir weiterhin optimistisch, dass der benötigte Wandel Schritt für Schritt kommen wird, da ansonsten der Ausbau der Erneuerbaren Energien und ihre Nutzung für Mobilität und Wärmeversorgung Makulatur wäre. 2018 haben wir beobachtet, dass viele technische Bausteine für die Fortführung der Energiewende marktreif verfügbar sind und derzeit außerordentlich innovative Ansätze für die Energiemärkte in Deutschland und weltweit entwickelt werden. Außerdem haben wir festgestellt, dass sich rund um den Globus die Märkte für Erneuerbare Energien sehr dynamisch entwickeln: In vielen Ländern tragen die Erneuerbaren nicht nur zu einer nachhaltigen Energieversorgung bei, sondern sind auch unschlagbar günstig geworden.

Vor diesem Hintergrund wünschen wir Ihnen eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen uns darauf, mit unserem Mitgliedernetzwerk im Jahr 2019 einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer nachhaltigen Energieversorgung zu leisten.

Zurück