Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Northern-Connections-Cluster-Training in Göteborg

von Astrid Dose
Göteborg (Peter Fischer/pixelio)
Göteborg (Peter Fischer/pixelio)

Wie funktionieren Clusterorganisationen? Was unterscheidet Cluster in verschiedenen Ländern? Über diese und andere Fragen können sich Teilnehmer des EU-Projektes Northern Connections am 23. und 24. Oktober 2018 in Göteborg informieren. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 35 Personen. Die Reisekosten trägt jeder selbst.

Welche Methoden notwendig sind, um einflussreiche Cluster zu betreiben, wird im Theorie-Block geklärt. Unterschiede zwischen Cluster in den einzelnen Ländern und verschiedene Workshop-Formate beleuchtet die Session „Realität“. In „Sektor“ stehen die kommerzielle Perspektive und das Format der „Living Labs“ auf dem Programm.

Die transnationale Unterstützung von Innovationen für nachhaltige Energie-Infrastrukturprojekte durch Cluster und Regionen steht im Vordergrund von Northern Connections. Insgesamt bilden 21 Partner aus sieben Ländern das Konsortium. Auf deutscher Seite beteiligen sich die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein sowie das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg an dem EU-Projekt. Das Vorhaben läuft bis Mitte 2020 und verfügt über EU-Mittel von 5,3 Millionen Euro.

http://northsearegion.eu/northern-connections/

 

Zurück