Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details Hamburg Offshore Wind Conference 2017

von Astrid Dose

Erste gemeinsame Tagung von DNV GL und EEHH-Cluster

Die verschiedenen Abschnitte der Realisierung eines Offshore-Parks, beispielsweise Verladung der Komponenten, sind Thema auf der HOW 2017 (EEHH GmbH/Jörg Böthling)
Die verschiedenen Abschnitte der Realisierung eines Offshore-Parks, beispielsweise Verladung der Komponenten, sind Thema auf der HOW 2017 (EEHH GmbH/Jörg Böthling)

Zum ersten Mal richten der technische Beratungs- und Zertifizierungsdienstleister DNV GL und das Netzwerk Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) gemeinsam die traditionsreiche Hamburger Leitkonferenz „Hamburg Offshore Wind“ (HOW) aus. Die Konferenz findet am 5. April 2017 im Hotel Hafen Hamburg statt und beginnt am Abend des 4. Aprils mit einer politisch hochkarätig besetzen Eröffnungsrede und anschließendem Networking Dinner. Die Tagung läuft voraussichtlich parallel zur ersten deutschen Ausschreibungsrunde für neue Offshore-Windparks, die nach 2020 gebaut werden.

Die Konferenz befasst sich mit der Fragestellung, wie die Rolle der Offshore-Windenergie innerhalb der Energieversorgung Deutschlands und Europas unter geänderten politischen Rahmenbedingungen nach 2020 aussehen wird. Unter dem Motto „Offshore-Wind nach 2020 – Ausschreibungen als Weg zur Kostenreduktion?!“ treffen sich internationale Führungskräfte und Vertreter der Offshore-Wind-Industrie, um sich über die Zukunft der Branche im Hinblick auf kommende und bereits bestehende Ausschreibungsmodelle auszutauschen.

Die Hamburg Offshore-Wind-Konferenz wird sowohl für hochkarätige technische und politische Inhalte geschätzt als auch für hervorragendes Networking. Die Konferenz besuchten in den letzten Jahren jährlich 150 bis 200 internationale Teilnehmer.

Mit Frühbucherrabatt beträgt die Teilnehmergebühr 500 Euro pro Person (exkl. MwSt.). Frist für die Frühbucher ist 20. Januar 2017.

Link zur Anmeldung:

www.hamburgoffshorewind.com

 

Zurück