Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

News-Details NORTHERN CONNECTIONS will Rahmenbedingungen und Demonstratoren für nachhaltige Energien im gesamten EU-Nordsee-Raum schaffen.

von Astrid Dose
Norwegen ist es eines der Kernländer im neuen EU-Projekt Northern Corridor (pixelio/Uwe Kunze)
Norwegen ist es eines der Kernländer im neuen EU-Projekt Northern Corridor (pixelio/Uwe Kunze)

Bis zum Jahr 2020 engagiert sich das Custer EEHH zusammen mit zwanzig weiteren Partnern der Nordsee-Anrainer von Großbritannien über Deutschland bis nach Norwegen, eine Plattform für den Mittelstand zu entwickeln, durch die nordeuropäische Innovationspartnerschaften für nachhaltige Energiesysteme entstehen. Das Projekt wird durch das EU-INTERREG-Nordsee-Programm mit 5,3 Mio. Euro gefördert und von der Aalborg-Kommune in Dänemark geleitet.

In offenen Innovationsprozessen sollen im Verbund entwickelte technische und strukturelle Lösungen den Herausforderungen der beteiligten Städte und Regionen bei ihrer Systemtransformation zu „Sustainable Energy“ begegnen. Dazu gehört insbesondere die Sektorenkopplung von Strom- und Wärmeversorgung sowie Mobilitätlösungen. Von Workshops und Machbarkeitsstudien bis hin zu konkreten Ausschreibungsvorbereitungen soll die Marktentwicklung für effiziente Systemkonzepte gefördert werden.

Organisiert werden diese Innovationsprozesse von insgesamt acht beteiligten Clusterinitiativen, die Ihre Netzwerkmitglieder aktiv einbinden. Die Städten und Kommunen der Regionen flankieren die Entwicklungen durch förderliche Rahmenbedingungen. Bei Interesse erhalten Sie weiterführende Informationen sowie Informationen, wie Akteure sich bei den geplanten Aktivitäten beteiligen könnten.

Kontakt: jan.plewa@eehh.de
Tel: +49 40 6945 7213
Leiter Arbeitspaket WP6 LIVING LABS

 

Zurück