Details

Siemens Offshore-Windenergieanlage jetzt mit 8 Megawatt Leistung in Betrieb

Siemens Offshore-Windenergieanlage jetzt mit 8 Megawatt Leistung in Betrieb
Siemens-Windenergieanlage (Siemens AG)

Noch mehr Leistung für Siemens‘ große Offshore-Windenergieanlage. Im dänischen Windtestzentrum Østerild ging jetzt die neueste Version des direkt angetriebenen Giganten in Betrieb. Die SWT-8.0-154 erreicht satte acht Megawatt (MW) Leistung und verfügt über den bewährten Rotor mit 154 Metern Durchmesser. Im Januar hatte der Zertifizierer DNV GL alle für den sicheren Testbetrieb relevanten Sicherheitsmerkmale untersucht und den Prototypen zertifiziert – jetzt startet ein Programm mechanischer und elektrischer Tests. Das neue Modell soll ab 2018 in Cuxhaven gefertigt werden.

Mit dem Prototypen tritt Siemens in die letzte Entwicklungsphase der neuen Anlage ein, die unter Hochsee-Windbedingungen rund 10 Prozent mehr Energie produziert als ihr Vorgänger. Wie bereits beim Schritt von sechs auf sieben Megawatt profitiert die Zuverlässigkeit der Anlage von einer etablierten Lieferkette und bewährten Komponenten. Nur wenige Baugruppen wurden für die Leistungssteigerung verändert, darunter das Kühlsystem und die Steuerungstechnik.

„Die Errichtung des Prototypen unserer SWT-8.0-154 in Østerild ist ein wichtiger Meilenstein“, sagt Michael Hannibal, CEO Offshore bei Siemens Wind Power. „Die Plattformstrategie erlaubt uns große Evolutionsschritte zur Kostensenkung von Hochseewindstrom. Wir erreichen sie, ohne dabei Kompromisse in der Zuverlässigkeit unserer technisch ausgereiften Produkte einzugehen.“

Die Direct-Drive Offshore-Windturbine mit 6 bis 8 MW Leistung ist die neueste Produktplattform bei Siemens Wind Power. Dennoch hat sie ihre Sporen bereits verdient: Die bislang installierte Flotte erreichte Ende 2016 eine Gesamtbetriebszeit von über 100 Jahren. Dabei produzierten die getriebelosen Offshore-Anlagen 2,5 Terrawattstunden (TWh) an elektrischer Energie. Diese Strommenge entspricht dem Jahresverbrauch aller Haushalte in einer Großstadt wie München. Rund 150 der getriebelosen Offshore-Anlagen hat Siemens bislang an seine Kunden ausgeliefert. Über 600 Einheiten hat das Unternehmen seit Produktstart im Jahr 2011 verkauft. In der innovativen Anlagenplattform steckt die geballte Erfahrung aus über 2.300 auf hoher See installierten Windturbinen sowie mittlerweile fast 1.300 getriebelosen Onshore-Anlagen.

www.siemens.com/de/de/home.html

 

 

Über die Autorin

Profilbild zu: Astrid Dose

Reden, schreiben und organisieren – und das mit viel Spaß! So sehen meine Tage beim EEHH-Cluster aus. Seit 2011 verantworte ich die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Hamburger Branchennetzwerkes.

Von Haus aus bin ich Historikerin und Anglistin, mit einem großen Faible für technische Themen.

von