Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

Informationen - Cluster Erneuerbare Energien Hamburg 1. Sitzung der AG Wohnungswirtschaft

von Constantin Lange

Forum Solar - AG Wohnungswirtschaft

Am 15. Februar 2021 fand die erste Sitzung der Arbeitsgruppe (AG) „Wohnungswirtschaft“ des Forums Solar als virtuelles Meeting statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch das Cluster, stellten sich die Teilnehmer vor die bei der Auftaktsitzung am 25. Januar 2021 noch nicht anwesend waren. Im weiteren Verlauf wurden die Ziele, Herausforderungen, Arbeitsschwerpunkte und nächsten Schritte der AG diskutiert.

Als zentrale Inhalte und Themenfelder wurden folgende Punkte benannt:

Ziele der Arbeitsgruppe

    • Präsenz zeigen für die Wohnungswirtschaft (Herausforderungen aber auch Lösungen aufzeigen)
    • Best Practice Beispiele für innovative Konzepte  aufzeigen z.B. Wärme & Ladeinfrastruktur in Quartieren,
    • Zukünftige EE-Wärmepflicht aufgreifen: Investitions- & Betriebskosten analysieren, Handreichungen für Wohnungswirtschaft
    • Grundverständnis im Markt stärken, Vorbehalte abbauen  
    • Vernetzung, Austausch mit anderen forcieren, z.B. Verbänden, Innungen etc.
    • EE-Mehrwert darstellen, Nutzen vs. Kosten, wirtschaftlich objektive Betrachtung

Wo liegen die größten Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft?

    • Informationsdefizite
    • Gewerbesteuerproblematik (Mieterstrommodelle vs. Gewerbesteuervorteile)
    • Komplexität im Zuge der Umsetzung von Solar-Projekten
    • Hindernisse durch EEG-Regelungen (Smartmeter etc., Verpflichtung zur Registrierung im MaStR)
    • Planungssicherheit z.B. durch rückwirkende Gesetzesänderung

Mögliche Maßnahmen, Formate, Aktivitäten der AG Wohnungswirtschaft

    • Präsenzveranstaltung mit Dialog & Stellungnahme aus der Politik  
    • Erstellung von Leitfäden
    • Fachliche Zuarbeit bei Anfragen beispielsweise von Behördenseite („Input der Praktiker“)
    • Erarbeiten von Formulierungen / Stellungnahmen
    • ÖA, Themen & Inhalte kommunizieren, Medien einbinden

 

Als konkrete nächste Schritte wurden:

  1. Die Formulierung einer Stellungnahme hinsichtlich der "Gewerbesteuerinfizierung" (vergl. hier)
  2. Die Erstellung eines Leitfadens für PV-Konzepte bei Wohngebäuden als Handreichung für Umsetzer beschlossen.

Diskutiert wurde auch, inwiefern auf maßgebliche Bundesgesetze wie EEG, GEG etc. hingewirkt werden kann? Zwar können über das Cluster und die BUKEA /das Land Hamburg auch Stellungnahmen nach Berlin übermittelt werden allerdings ist der Handlungsspielraum hierbei begrenzt. Gleichzeitig werden Initiativen auf diesem Gebiet durch Verbände wie den BEE oder BSW bereits hinlänglich vertreten. Die Arbeit des Forums Solar sollte sich daher vor allem auf Aktivitäten in der Metropolregion Hamburg fokussieren.  

Aufbauend auf diesen Themen und Inhalten gilt es nun die kommenden Sitzungen anzugehen.

Als nächstes tagt nun die AG Öffentliche Liegenschaften am 02.03.2021. Die AGs berichten in halbjährigen Sitzungen im gesamten Plenum über ihre Ergebnisse.

Das Cluster EEHH und die Forumsleitung freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

 

Zurück