Details

1. Digitale Sitzung Forum Solar

Am 25. Januar 2021 fand die erste reguläre Sitzung des Forums Solar in digitaler Form statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch das Cluster folgte eine Vorstellungsrunde bei der alle Anwesenden die Gelegenheit hatten, Ihre Motivation und Hauptanliegen für die Mitarbeit im Forum darzulegen. Im direkten Anschluss begann die erste Sitzung der Arbeitsgruppe (AG) Industrie & Gewerbe. Im Laufe der Sitzung wurden die wesentlichen Ziele und  Herausforderungen der AG diskutiert.

Als zentrale Inhalte der AG wurden folgende Aspekte benannt:

  • Aufklärungsarbeit / Kommunikation
    • Zielgruppenspezifische Analyse, Zielgruppenorientierte Veranstaltungen
    • Was für Unterstützung/Beratungsleistungen gibt es schon?
    • Kooperation mit bestehenden Initiativen z.B. AK Logistikimmobilien, Klimakampagne Gewerbe (BWI), Info VAs Schnackenburgallee
    • Zielgerichtete neutrale Kommunikation, Transparenz,  Infovermittlung
    • Generell soll das Forum Solar eine Bündelungsfunktion der bestehenden Aktivitäten /Initiativen übernehmen

 

  • Zielgruppe überzeugen und motivieren
    • Good Practice Beispiele aufzeigen
    • Wo wurden Solaranwendungen im Bereich Industrie & Gewerbe bereits erfolgreich umgesetzt? (Status Quo in HH- Bestandsaufnahme)
    • Neue Geschäftsmodelle skizieren, „was kann funktionieren?“
    • Kosten-Nutzen-Handreichungen für Erstgespräche, Checklisten, Leitfäden etc.
    • Vorteile von Solarenergie darstellen ohne zu große Erwartungen zu wecken

 

  • Rechtliche & Technische Analysen
    • EEG 21 Auswirkungen auf Gewerbe & Industrie, 2. Segment (300 KW-Grenze) 50% Regelung etc.
    • Wie können technische rechtliche Hemmnisse abgebaut werden (Eigenverbrauch, Messvorrichtungen)?
    • Querverbindung zu anderen Technologien /Sektorenkopplung (H2, Hafenwirtschaft)

 

  •  Analyse und Bewertung von Förderprogrammen außerhalb des EEG
    • PV + Gründächer bedürfen zusätzlicher Investitionsanreiz-Programme à wie müssten diese gestaltet sein? 
    • Abbau von Hemmnissen bei Förderanträgen
    • Wie hilfreich sind die (neuen) Fördersysteme?
  • Best-Practice Beispiele
    • Orientieren an erfolgreichen Initiativen anderer Regionen / Städte (NRW, München, Berlin) zum Vorbild nehmen

 

  • Fachkräftemangel begegnen (AG-übergreifend)

 

Aufbauend auf diesen Themen und Inhalten gilt es nun die kommenden Sitzungen anzugehen.

Als nächstes werden die Termineinladungen für die Arbeitsgruppen Wohnungswirtschaft, Öffentliche Liegenschaften und Private Anwendungen versendet. Die AGs berichten in viertel- bis halbjährigen Sitzungen im gesamten Plenum über ihre Ergebnisse.

Das Cluster EEHH und die Forumsleitung freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

   

 

Über den Autor

Profilbild zu: Constantin Lange

Beim Cluster bin ich für den Bereich Forschung und Innovation zuständig und bin damit die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft. Meine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Wind – und Solarenergie sowie im Themenfeld Wärme. Über unsere Fachforen und verschiedene Veranstaltungsformate verantworte ich u.a. direkte Informations- und Diskussionsformate für unsere Mitgliedsunternehmen.