Teilnehmer und Team von TU Integral (EEHH GmbH)

TU Hamburg setzt sich für geflüchtete Ingenieure ein

von Astrid Dose, 
Kommentare: 0

Absolventenfeier von TU Integral

Strahlende Gesichter vor leuchtendblauen Himmel – die Absolventen des Weiterbildungsprogramms TU Integral zeigten sich bei ihrer heutigen Abschlussfeier mit bester Laune. Kein Wunder – sie erhielten aus den Händen von Prof. Dr. Martin Kaltschmitt, Leiter des Instituts für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der TU Hamburg, Mitglied im EEHH-Cluster, ihre Zertifikate.

Teilnehmer und Team von TU Integral (EEHH GmbH)
Teilnehmer und Team von TU Integral (EEHH GmbH)

„Ich habe bereits Anfang der 2000er Syrien und vor allem die dortigen Universitäten besucht“, so Prof. Kaltschmitt, „die fachliche Ausbildung hat mich sehr überzeugt. Durch die engen Kontakte zur früheren DDR sprachen viele Syrer sogar Deutsch. Lediglich der Praxisbezug war nicht immer gegeben. In unserem Programm TU Integral bemühen wir uns besonders darum“.

Eintrittskarte in den deutschen Arbeitsmarkt

Einen Hochschulabschluss als Ingenieur, gute Deutschkenntnisse, Interesse an Umwelt und Energie – die Teilnehmer des Programms TU Integral müssen einige Voraussetzungen mitbringen. Aber es lohnt sich! Innerhalb eines Jahres besuchen sie Lehrveranstaltungen, nehmen an fachbezogenen Sprachkursen teil und durchlaufen Bewerbertrainings. Seit 2016 haben bereits 27 Ingenieure am Weiterbildungsprogramm teilgenommen. Viele von ihnen absolvieren aktuell Praktika in Unternehmen oder haben bereits eine Festanstellung. Die Hamburger Behörde für Forschung, Wissenschaft und Gleichstellung unterstützt das Programm. Die Handelskammer Hamburg und das Grone Netzwerk kooperieren mit der TU Hamburg.

Unterstützung von Hamburger Unternehmen besonders wichtig

„Damit unsere Teilnehmer noch besser in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden können, sind wir auf die Unterstützung von Unternehmen angewiesen“, betonte Prof. Kaltschmitt. Gerade internationale Absolventen können einen großen Mehrwert für deutsche Unternehmen bedeuten. Internationale Teams liefern häufig sehr gewinnbringende Ergebnisse.

Auch Mitglieder des EEHH-Clusters können sich bei Interesse an folgenden Kontakt wenden:

TU Integral
Frau Amandeep Saini-Egbers
Tel: 040/42878 - 4293
E-Mail: integral@tuhh.de

https://www.tuhh.de/iue/lehre/integral/mitwirken.html

Über die Autorin

Profilbild zu: Astrid Dose

Reden, schreiben und organisieren – und das mit viel Spaß! So sehen meine Tage beim EEHH-Cluster aus. Seit 2011 verantworte ich die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Hamburger Branchennetzwerkes.

Von Haus aus bin ich Historikerin und Anglistin, mit einem großen Faible für technische Themen.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.