Details

Fortschrittliche Biokraftstoffe – ein Beitrag zur Energiewende?


Am 22. und 23. Januar 2018 fand die diesjährige Konferenz "Fuels of the Future" mit fast 600 Teilnehmern in Berlin statt. Da das Thema auch für "unsere" Branche interessant und wichtig ist, war auch ich für EEHH als Besucher vor Ort. Vor dem Hintergrund der nach wie vor steigenden THG-Emissionen im Verkehrssektor sowie den aktuellen Diskussionen um entsprechende Umweltauswirkungen (Stickstoffoxidemissionen, Feinstaub) in Ballungsgebieten hat die Entwicklung von effizienten und schadstoffarmen Mobilitätskonzepten höchste Priorität. Im Vordergrund stehen dabei insbesondere alternative Antriebskonzepte aus regenerativen Kraftstoffen.

 

Fortschrittliche Biokraftstoffe – ein Beitrag zur Energiewende?

Die Ausgestaltung der Erneurebaren-Energien-Richtline (RED II) war hierbei das bestimmende Thema. Die Positionen des EU-Parlamentes, der Kommission und des Energieminsieterrates stehen sich hierbei gegenüber und sollen im laufenden Jahr im Trilog-Verfahren zu einer Position zusammengeführt werden. Die zunehmende Diversifizierung der Antriebstechnologien sowie die Produktion und Verwendung verschiedener erneuerbarer Kraftstoffe fanden sich ebenfalls im Kongressprogramm wieder. Das Thema der Antriebstechnologien nahmen die Veranstalter verstärkt in das Kongressprogramm auf.

Da EEHH das Thema kurz-bis mittelfristig auch strategisch bespielen möchte, melden Sie sich bei Interesse am Themenfeld gerne bei uns/mir.

Kontakt im Cluster:

Andreas Findeisen, Projektleitung Innovationsmanagement
Tel: 040/694573-14
Mail: andreas.findeisen@eehh.de

Über die Autorin

Profilbild zu: Janina Grimm

Seit März 2020 leite ich das B2B-Marketing von NEW 4.0 im Cluster EEHH. Ob auf dieser Webseite, bei Twitter, via LinkedIn, auf Fachveranstaltungen und Messen - jeden Tag kann ich über das reden und schreiben, was mich am meisten interessiert: Die Entwicklung innovativer Lösungen für eine ganzheitliche und nachhaltige Transformation unseres Energiesystems. Parallel studiere ich meinen Master in Energy Policy. Diese Kombination aus Praxis und Theorie birgt viele tolle Chancen, meine Kenntnisse im Bereich der Erneuerbaren-Energien-Branche und nachhaltiger Energiepolitik zu vertiefen. (Janina Grimm)

von