EEHH zu Gast in der Heimat der Windenergie

von Astrid Dose, 
Kommentare: 0

Hamburger Branchennetzwerk präsentiert sich auf Husum Wind 2019

30 Jahre Husum Wind – die Traditions-Windmesse an der schleswig-holsteinischen Westküste feierte einen runden Geburtstag. Trotz stürmischer Zeiten in der Windbranche präsentierten sich rund 600 Aussteller Mitte September

Jens Ullmann, Antje Wendenburg, Jan Rispens, Astrid Dose, Peter Kwaß und Birgit Kaminski

unter ihnen auch das EEHH-Cluster gemeinsam mit den fünf Mitausstellern Fraunhofer ISIT, GLS Bank, Kaiserwetter Asset Management GmbH, OX2  Deutschland GmbH und Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG sowie dem Logopartner  WINDSOURCING.COM GmbH.

Networking über Bundesländergrenzen hinweg

„Nur mit einer konsequenten Politik kann die Energiewende gelingen“, appellierte EEHH-Geschäftsführer Jan Rispens beim gemeinsamen Abendempfang mit der Region Berlin-Brandenburg im Museum Nordfriesland. Auch Klaus-Peter Lehmann, Leiter der Projektentwicklung bei Thüga Erneuerbare Energien forderte eine dringende politische Neuorientierung. Akzeptanzfragen sollten einheitlich geregelt und Fristen bei Genehmigungsverfahren eingehalten werden. Neben der Thüga stellten sich noch diverse andere Unternehmen vor, unter anderem Aquatec On- und Offshore Service, die im Bereich Rückbau von Windenergie-Anlagen arbeiten, oder Baju energy Wind, die Service- und Wartungslösungen anbieten.

Vermarktungsoption im Post-EEG-Zeitalter: PPAs

Nur noch wenige Monate, dann verlieren die erste Windenergie-Anlagen ihre EEG-Förderung. Power Purchase Agreements, kurz PPAs, gelten aktuell als eine attraktive neue Vermarktungsvariante. Auf Einladung von EEHH und EE.SH berichteten Experten der Deutschen WindGuard, der Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und vom Windpark Ellhöft von ihren Erfahrungen.

NEW4.0-Vorträge in Husum-Wind-Speakers‘ Corner

Bereit seit zweieinhalb Jahren leitet das EEHH-Cluster die B2B-Vermarktung des Verbundprojektes Norddeutsche EnergieWende 4.0, kurz: NEW 4.0. Im Rahmen der Husum Wind 2019 präsentierte Dr. Clemens Gerbaulet, HanseWerk AG, die „ENKO-Plattform“, eine Plattform zur intelligenten Koordination von Energie. Lars Kaiser, EKSH, gewährte einen Gesamtüberblick zum Projekt, das noch bis Ende 2020 läuft.

Die deutsche Fachmesse Husum Wind 2019 bildet die Spitzentechnologie, die Vielfalt und die Innovationskraft des deutschen Windenergie-Marktes entlang des gesamten Lebenszyklus von Windkraftanlagen ab.

https://husumwind.com/

https://youtu.be/2c5BgGZAor4

Über die Autorin

Profilbild zu: Astrid Dose

Reden, schreiben und organisieren – und das mit viel Spaß! So sehen meine Tage beim EEHH-Cluster aus. Seit 2011 verantworte ich die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Hamburger Branchennetzwerkes.

Von Haus aus bin ich Historikerin und Anglistin, mit einem großen Faible für technische Themen.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.