Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

German Renewables Award 2017 - 30. November 2017 - Teilnahmebedingungen Projekt des Jahres

4.1 Alle Unternehmen, Wissenschaftler, Universitäten, Institute oder einzelne natürliche Personen mit Bezug zur Branche Erneuerbare Energien können eine Bewerbung für die Kategorie Projekt des Jahres einreichen.

4.2 Ein Projekt ist ein zielgerichtetes einmaliges Vorhaben, das aus einer Reihe aufeinander abgestimmter Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um ein Ziel unter Berücksichtigung von Vorgaben bei Zeit, Ressourcen, Wirtschaftlichkeit und Qualität zu erreichen. Ein solches Ziel kann beispielsweise die Fertigstellung, Errichtung und Inbetriebnahme einer Anlage sein.

4.3 Die Kategorie Projekt des Jahres stellt die Anforderung, dass es sich um ein Projekt handelt, das sich innerhalb der letzten zwei (2) Jahre vor der Preisverleihung bereits in der Umsetzungsphase befindet (Details siehe “Bewerbungsfrist und Zeitplan“), d.h. die im Rahmen des Projektes durchgeführten Tätigkeiten wurden in diesem Zeitraum weitestgehend abgeschlossen. Um als Projekt des Jahres anerkannt zu werden, muss es sich um ein Projekt mit besonderer Bedeutung hinsichtlich seiner technischen und oder auch wirtschaftlichen Eigenschaften handeln, was in den Auswahlkriterien definiert ist. Die gleiche Bewerbung kann nicht mehrmals eingereicht werden (sie kann nicht für mehrere Preiskategorien eingereicht werden und sie kann nicht in Folgejahren eingereicht werden) ohne nachweisliche Veränderungen aufzuzeigen.

4.4 Die Bewertungskriterien für die Kategorie Projekt des Jahres umfassen:

  • Erfolgreicher Umgang mit der Komplexität des Projektes (technisch, wirtschaftlich, regulatorisch)
  • (Technischer) Innovationsgrad
  • Potential zur signifikanten Erhöhung des Erneuerbare-Energien-Anteils in der Energieversorgung
  • Professioneller Gesamteindruck.