Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

German Renewables Award 2017 - 30. November 2017 - Teilnahmebedingungen Auswahlverfahren Jury

1. Stufe - Shortlist

Die Jury bewertet in einer Shortlist alle zugelassenen Bewerbungen durch Punktevergabe anhand der festgelegten Bewertungskriterien (siehe in den Teilnahmebedingungen jeder Preiskategorie). Die Shortlist wird aus der Gesamtliste aller eingereichten Bewerbungen erstellt und um fasst maximal sechs (6) Bewerbungen in jeder Preiskategorie, die durch die EEHH zur Bewertung durch die Jury zugelassen wurden, um einen möglichst schnellen Auswahlprozess durch die Jury zu gewährleisten.

Die Shortlist steht der Jury ab zwei Wochen nach Einsendeschluss der Bewerbungen zur Verfügung und beinhaltet zu jeder eingegangenen Bewerbung folgende Felder:

  • Preiskategorie
  • Name Unternehmen/Universität/Institut /Einrichtung
  • Name des Bewerbers
  • Bewerbungstitel
  • Kurzbeschreibung
  • Online-Link zur Nutzenbeschreibung
  • ggf. Online-Links zu zusätzlichen Grafiken/Abbildungen/Fotos/Dokumenten
  • Bewertungsmatrix


Die Bewertungsmatrix umfasst alle für die entsprechende Preiskategorie festgelegten Bewertungskriterien (siehe bitte Teilnahmebedingungen der einzelnen Preiskategorien) sowie eine Punkte-Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut). Es können nur ganze Punkte vergeben werden.

Ziel dieses Auswahlverfahrens ist die Nominierung der drei besten Bewerbungen je Preiskategorie aus allen zugelassenen Bewerbungen. Die Rangfolge der Auswahl wird anhand einer Gesamtpunktewertung bestimmt, die sich aus der Summe aller vergebenen Punkte für eine Bewerbung geteilt durch die Anzahl der Jurymitglieder ergibt. Sollte es in einer oder mehreren Preiskategorien mindestens drei (3) Bewerbungen geben, dabei aber keine der Bewerbungen mehr als die Hälfte der möglichen Punktezahl erreichen, muss der Preis für diese Kategorie nicht vergeben werden. Für oder gegen eine Preisvergabe in dieser Preiskategorie entscheidet dann die Jury durch einfache Mehrheitswahl. Zur besseren individuellen Leistungsbewertung der drei (3) Nominierten wird zusätzlich für die ausgewählten Bewerbungen die relative Punktewertung für jedes Bewertungskriterium anhand des Mittelwertes je Kriterium ermittelt Besonderheit.

In der Kategorie Lebenswerk erfolgt auf Basis einer gesonderten Bewertungsliste eine Vorauswahl von drei Nominierten ebenfalls durch Punktevergabe. Diese Bewertungsliste beinhaltet:

  • Preiskategorie
  • Name der vorgeschlagenen Person
  • Online-Link zur Begründung inklusive Kurz-Vita der vorgeschlagenen Person


Die erste Auswahl wird von der Jury innerhalb von zwei Monaten nach dem Einsendeschluss der Bewerbungen abgeschlossen sein (Details siehe “Bewerbungsfrist und Zeitplan“). Die drei (3) Nominierten werden daraufhin umgehend über ihre Nominierung informiert, erhalten eine MS-Powerpoint-Vorlage der EEHH und sind angehalten, sich den Veranstaltungstag des German Renewabels Award vorzumerken. Außerdem werden alle Nominierten gebeten innerhalb von zwei (2) Wochen nach dem Erhalt der MS-Powerpoint-Präsentationsvorlage auf deren Grundlage drei Präsentationsfolien über die wichtigsten Merkmale Ihrer Bewerbung an die EEHH zu übermitteln. Diese Anlieferung ist Basis für die Präsentationen während der Preisverleihung German Renewables Award.

2. Stufe - Sitzung

Nach der Festlegung der Nominierten wird die Jury in einer Sitzung über die finalen Preisträger in jeder Kategorie abstimmen. Der genaue Termin wird zuvor gemeinsam mit der Jury abgestimmt, damit möglichst viele Jury-Mitglieder an der Sitzung teilnehmen können. Für eine repräsentative Jurywahl muss mindestens die Hälfte (50 %) aller Juroren oder deren persönlich durch die Juroren ernannten Stellvertreter bei der Abstimmungssitzung anwesend sein.

Nach einer Diskussion der drei nominierten Bewerbungen je Kategorie wird die Jury durch Punktvergabe den finalen Preisträger ermitteln. Punkte werden, wie in der 1. Stufe des Auswahlverfahrens, von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) für jedes Bewertungskriterium vergeben, jedoch können in der 2. Stufe auch halbe oder Viertel-Punkte vergeben werden. Die Rangfolge der Auswahl wird auch in dieser Stufe anhand einer Gesamtpunktewertung bestimmt, die sich aus der Summe aller vergebenen Punkte für eine Bewerbung geteilt durch die Anzahl der Jurymitglieder ergibt. Sollten zwei Nominierte einen Gleichstand der Punkte erreichen, wird der Preisträger durch eine abschließende Punktevergabe der Jury ermittelt. Jeder Juror vergibt hierzu an die Nominierten einmalig drei (3), sieben (7) oder elf (11) zuzüglich einer Kommastelle (0,1 bis 0,9) Punkte. Kann hierdurch immer noch kein eindeutiger Preisträger ausgewählt werden, können die Juroren durch eine Mehrheitswahl (jeder Juror hat eine Stimme) abschließend den Preisträger festlegen.

Die Preisträger werden umgehend nach der Sitzung über ihre Auswahl informiert und sind angehalten, sich den Veranstaltungstag vorzumerken.