Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur

German Renewables Award 2012 Rückblick

Die zentrale Rolle der erneuerbaren Energien für die Zukunft der Energieversorgung stand im Mittelpunkt der gestrigen Konferenz „German Renewables 2012“. Das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH-Cluster) ehrte außerdem fünf Personen, die sich mit ihrer Arbeit um die Entwicklung der Regenerativen Energien besonders verdient gemacht haben. Im Auftaktjahr gab es Gewinner in den Kategorien „Lebenswerk“ und „Studentische Arbeiten“.

Der promovierte Jurist Dr. Klaus Rave, in den 1990er Jahren Geschäftsführer der Investitionsbank Schleswig-Holstein und Wegbereiter des Windkraftausbaues in Schleswig-Holstein und in Deutschland sowie von 1998 bis 2002 Präsident des Europäischen Windenergie-Verbandes (EWEA), erhielt den „German Renewables Award 2012“ für sein Lebenswerk. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war „herausragendes, jahrzehntelanges berufliches und ehrenamtliches Engagement, mit dem Dr. Ravedazu beigetragen hat, die Erneuerbaren Energien zu einer tragenden Säule in der deutschen und europäischen Energieversorgung werden zu lassen.“

Junge Studierende und Absolventen Hamburger Hochschulen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, zeichneten das EEHH-Cluster und der Verein „Neue Energie Hamburg“ in der Kategorie „Studentische Arbeiten“ gemeinsam aus.

Die Gewinner des „German Renewables Award 2012“ in der Kategorie „Studentische Arbeiten“ sind:

  • Sönke Horn, TU Hamburg-Harburg, für seine Bachelorarbeit zum Thema „Analyse und Bewertung innovativer Speicherkonzepte für regenerativ erzeugten Überschussstrom“
  • Ansgar Lieberei, TU Hamburg-Harburg, für seine Diplomarbeit über die „Entwicklung von Szenarien zur Stromversorgung von Hamburg auf Basis regenerativer Energien“
  • Jana Weinberg, TU Hamburg-Harburg, für ihre Diplomarbeit zu „Elektromobilität im Vergleich zu anderen Landtransportkonzepten“
  • Christina RullánLemke, TU Hamburg-Harburg, für ihre Dissertation zur Fragestellung „ArchitekturForm & SolarEnergie“

 

Der German Renewables Award 2012 - bei YouTube