Giles Dickson, CEO WindEurope, und Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der HH Messe und Congress GmbH

Sektorenkopplung, Digitalisierung, neue Windmärkte

von Astrid Dose, 
Kommentare: 0

Global Wind Summit: Konferenz Wind Europe 2018 in Hamburg

Wie kann die Windindustrie neue digitale Methoden nutzen? Welche neuen Märkte locken Windinvestoren? Diese Fragen und mehr werden Experten auf der führenden WindEurope-Konferenz im Rahmen des Global Wind Summits Ende September 2018 in Hamburg beantworten. Das vielfältige Programm teilt sich in vier Sessions auf.

Giles Dickson, CEO WindEurope, und Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der HH Messe und Congress GmbH
Giles Dickson, CEO WindEurope, und Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der HH Messe und Congress GmbH

Elektrifizierung und Sektorenkopplung

Europa wird für den Rest der Welt zu einem Vorbild in der Energiewende. Schon jetzt machen erneuerbare Energien 30 % der erzeugten Energie Europas aus. Eine vollständige Dekarbonisierung wird nur möglich durch eine Wende in den Sektoren Strom, Verkehr und Kälte bzw. Wärme. Das Großprojekt „Norddeutsche EnergieWende 4.0“ wird sich in der Session „Sektorenkopplung“ mit mehreren Vorträgen präsentieren.

Digitaler Wind und neue Technologien

Auch in der Windbranche spielen Datenhoheit und Datensicherheit eine immer wichtigere Rolle. Der Global Wind Summit wird sich auch auf Themen wie Systemintegration und Kostenreduzierung fokussieren. Auf dem Global Wind Summit präsentieren sich sowohl Vertreter der Finanzwelt als auch von Windanlagenherstellern.

Neue Märkte, neue Grenzen: die langfristige Perspektive

Neue Märkte entstehen rund um Afrika, Asien und Lateinamerika. Viele Windprojekte entstehen in früher unbeachteten Regionen. Der Global Wind Summit bringt internationale Delegationen aus bestehenden und neuen Märkten zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Zu den vielversprechendsten neuen Technologien zählen schwimmende Fundamente in Offshore Windparks.

https://windeurope.org/summit2018/

Über die Autorin

Profilbild zu: Astrid Dose

Reden, schreiben und organisieren – und das mit viel Spaß! So sehen meine Tage beim EEHH-Cluster aus. Seit 2011 verantworte ich die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Hamburger Branchennetzwerkes.

Von Haus aus bin ich Historikerin und Anglistin, mit einem großen Faible für technische Themen.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder.